Nationale Gedenkveranstaltung zu Ehren der in Afghanistan getöteten Soldaten [fr]

Am 9. Juni wurden in der afghanischen Provinz Kapisa vier französische Soldaten bei der Durchführung einer Straßenkontrolle getötet. Fünf weitere wurden verletzt, drei von ihnen schwer. Vier Afghanen, zwei Zivilpersonen und zwei Angehörige des Militärs wurden ebenfalls getötet.

Der Präsident der Republik sprach den Angehörigen der Opfer die „Dankbarkeit der Nation“ aus und kündigte eine nationale Gedenkveranstaltung zu Ehren der getöteten Soldaten an. Nach den militärischen Ehren, die ihnen bereits in Kabul im Beisein des Verteidigungsministers Jean-Yves le Drian erwiesen wurden, findet am 14. Juni 2012 in der cour pavée des Hôtel des Invalides im Beisein des Staatspräsidenten eine feierliche Gedenkveranstaltung statt.

Hauptfeldwebel Thierry Serrat (46), Stabsunteroffizier Stéphane Prudhom (32), Unteroffizier Pierre-Olivier Lumineau (27) und Gefreiter Yoann Marcillan (24) gehörten dem 40. Artillerieregiment von Suippes an.

Letzte Änderung 13/06/2012

Seitenanfang