100 Jahre Erster Weltkrieg: Die Mission du Centenaire de la Première Guerre mondiale [fr]

Mit Blick auf die Organisation der vielfältigen Gedenkfeierlichkeiten anlässlich der 100 Jahre Erster Weltkrieg, die für 2014-2018 geplant sind, wurde bereits im Jahr 2012 die öffentliche Interessenvereinigung (GIP - Groupement d’intérêt public) Mission du Centenaire de la Première Guerre mondiale gegründet. Sie bringt Gebietskörperschaften, sieben Ministerien, öffentliche Einrichtungen und Vereinigungen in einem Arbeitsstab zusammen und wird von drei beratenden Organen unterstützt: einem internationalen wissenschaftlichen Beirat, einem Ausschuss der Mäzene und einem Ausschuss der Kommunen. Der Arbeitsstab untersteht dem Staatsminister für Kriegsveteranen, Kader Arif, und verfolgt vornehmlich drei Ziele:

1. Er plant und organisiert die Veranstaltungen zum Gedenken an den Ersten Weltkrieg, die im Rahmen eines Veranstaltungskalenders von der Regierung beschlossen wurden.

2. Er koordiniert und begleitet alle öffentlichen wie privaten Initiativen, die in Frankreich stattfinden oder von Frankreich im Ausland organisiert werden.

3. Er informiert die Öffentlichkeit über alle Veranstaltungen im In- und Ausland. Vor allem über das eigens zu diesem Zweck geschaffene Internetportal sollen einem möglichst breiten Publikum Informationen und Wissenswertes über die Zeit 1914-1918 zur Verfügung gestellt werden.

Um Initiativen aller Art zu fördern, hat die Mission du centenaire ein spezielles 100-Jahre-Label geschaffen. Projekte, die von der Mission mit diesem Label ausgezeichnet werden, laufen im offiziellen Programm der Gedenkveranstaltungen.

- centenaire.org

Letzte Änderung 26/08/2013

Seitenanfang