19.Botschafterkonferenz „Die Diplomatie in einer sich verändernden Welt: Frankreich als Akteur des Wandels“ [fr]

Die 19. Botschafterkonferenz findet vom 31. August bis 2. September 2011 statt. Sie wird am 31. August um 17.00 Uhr vom Staatspräsidenten im Elysée-Palast eröffnet.

Außenminister Alain Juppé wird die Arbeiten der Konferenz im Centre de conférences ministériel, 27 rue de la Convention, am 1. September um 8.45 Uhr einleiten. Premierminister François Fillon wird um 9.15 Uhr sprechen.

Alain Juppé wird am Freitag, den 2. September 2011 um 10.45 Uhr die Abschlussrede halten.

Die Botschafterkonferenz ist ein herausragendes Ereignis der französischen Diplomatie, zu dem Alain Juppé 1993 den Anstoß gegeben hat und bei dem seither jedes Jahr die Minister und Staatssekretäre des Außenministeriums, alle 181 Leiter der diplomatischen Vertretungen Frankreichs und Führungskräfte des Ministeriums für auswärtige und europäische Angelegenheiten zusammenkommen. Solche Zusammenkünfte wurden seitdem von vielen ausländischen Außenministerien übernommen.

In einer Zeit, da die französische Diplomatie modernisiert wird und an allen Fronten präsent und aktiv ist, werden Runde Tische zu den wichtigsten internationalen Themen und den modernen Formen der Diplomatie organisiert. Mehrere Mitglieder der französischen Regierung werden an diesen Runden Tischen teilnehmen.

- Der arabische Frühling und seine Auswirkungen auf das diplomatische Handeln sowie die begleitenden Maßnahmen
- Organisation und Arbeitsweise der diplomatischen und konsularischen
- Vertretungen im Dienste der Auslandsfranzosen
- Einwanderungs- und Visumpolitik
- Internationales Umweltmanagement, Rio+20
- Wissenschaftsdiplomatie
- G20-Gipfel in Cannes
- Frankreich und der Wandel in Afrika
- Atomenergie nach Fukushima
- Weiterentwicklung der Instrumente zur wirtschaftlichen Zusammenarbeit und –
- Entwicklungshilfe
- Digitale Diplomatie
- Demokratie, Menschenrechte, Verantwortung zum Schutz
- Europa und die Euro-Krise.

Ein vollständiges Programm sowie alle für die Presse relevanten Informationen sind auf der Internetseite des Ministeriums für auswärtige und europäische Angelegenheiten abrufbar: www.diplomatie.gouv.fr

Letzte Änderung 30/08/2011

Seitenanfang