50 Jahre Elyséevertrag: Vorbereitungstreffen der Beauftragten für die deutsch-französische Zusammenarbeit in Paris [fr]

Die beiden Beauftragten für die deutsch-französische Zusammenarbeit, der französische Staatsminister für europäische Angelegenheiten, Bernard Cazeneuve, und sein deutscher Amtskollege, der Staatsminister im Auswärtigen Amt, Michael Link, sind gestern erneut zusammengekommen, dieses Mal in Paris, um das „deutsch-französische Jahr und das 50-jährige Bestehen des Elysée-Vertrags“ vorzubereiten.

Bei der anschließenden Pressekonferenz haben die beiden Staatsminister ihren Willen bekundet, dem bevorstehenden Jubiläumsjahr eine ganz besondere Anschaulichkeit zu verleihen, um die Arbeit, die Frankreich und Deutschland in den letzten 50 Jahren geleistet haben, gebührend zu würdigen und die Beziehungen zwischen unseren beiden Ländern weiter zu vertiefen.

Bernard Cazeneuve und Michael Link, die unmittelbar nach ihrem Amtsantritt ihren Willen bekräftigt hatten, sich in ihrem Amt als Beauftragte für die deutsch-französische Zusammenarbeit ganz besonders einzubringen, sind fest entschlossen, das deutsch-französische Jahr lebendig zu gestalten.

„Es geht darum, die Themen für die nächsten 50 Jahre unserer Zusammenarbeit zu bestimmen, unter anderem die, die der Staatspräsident kürzlich vorgeschlagen hat: Jugend und Kultur“, erklärte Bernard Cazeneuve. Dafür sollten Vertreter der Kultur, des Sports und aller anderen Bereiche der Zivilgesellschaft in die Feierlichkeiten zu diesem Jubiläum mit einbezogen werden, ergänzte Michael Link.

Auch die Gebietskörperschaften sollen nach dem Willen der beiden Minister an der Vorbereitung der Feierlichkeiten teilnehmen können. „Gebietskörperschaften sind in viele verschiedene Bereiche wie Jugend, Forschung oder auch wirtschaftliche Entwicklung involviert“, sagte dazu Bernard Cazeneuve.

Letzte Änderung 25/06/2012

Seitenanfang