50 Jahre danach – Angela Merkel und François Hollande am 8.Juli gemeinsam in Reims [fr]

Am 8. Juli besuchen die Bundeskanzlerin und der Staatspräsident zusammen die Kathedrale Notre-Dame in Reims. Die beiden Politiker erinnern damit an den gemeinsamen Besuch von Kanzler Adenauer und General de Gaulle im Jahr 1962. Dieser bezeichnete einen historischen Schritt auf dem Weg zur Aussöhnung zwischen Deutschland und Frankreich. Sie mündete am 22. Januar 1963 in der Unterzeichnung des Elysée-Vertrags.

Zwei Schüler werden aus diesem Anlass eine auf Deutsch verfasste Gedenktafel enthüllen, die das Gegenstück zur 1962 auf Französisch verfassten Tafel bildet.

Das deutsch-französische Jahr startet offiziell am 22. September anlässlich des 50. Jahrestags der historischen Rede von General de Gaulle in Ludwigsburg vor deutschen Jugendlichen, an die er u. a. die Worte richtete: „Ich beglückwünsche Sie, junge Deutsche zu sein, das heißt Kinder eines großen Volkes.“

Diese Gedenkfeier in Reims geht den Feierlichkeiten zum 50. Jahrestag der Unterzeichnung des Elysée-Vertrages im Januar 2013 und der Gründung des Deutsch-Französischen Jugendwerkes in einem Jahr voraus.

Letzte Änderung 04/07/2012

Seitenanfang