Aktuelle Lage in Libyien - Gespräch zwischen Jean-Yves Le Drian und Ghassan Salamé [fr]

Erklärung der Außenamtssprecherin
Paris, den 17. April 2019

Der Minister für Europa und auswärtige Angelegenheiten, Jean-Yves Le Drian, hatte am heutigen Nachmittag eine telefonische Unterredung mit dem Sonderbeauftragten des Generalsekretärs der Vereinten Nationen für Libyen, Ghassan Salamé. Der Minister und sein Gesprächspartner haben die sicherheitspolitische und humanitäre Lage in Tripolis erörtert.

Jean-Yves Le Drian hat die Besorgnis Frankreichs angesichts einer Situation geäußert, in der die in Libyen mit Unterstützung der internationalen Gemeinschaft unternommenen Friedensbemühungen geschwächt werden und zu deren ersten Opfern die Zivilbevölkerung gehört. Er betonte die Notwendigkeit eines Waffenstillstands und einer unverzüglichen Wiederaufnahme des Dialogs im Hinblick auf den Neuanstoß eines glaubwürdigen politischen Prozesses, der unter Aufsicht der Vereinten Nationen vollzogen und durch das zeitnahe Abhalten von Wahlen bekräftigt werden soll.

Der Minister hat dem Sonderbeauftragten die volle Unterstützung Frankreichs bei der Vermittlung zugesichert und den Mut gewürdigt, mit dem er und seine Mitarbeiter ihre Mission verfolgen.

Frankreich ist entschlossen, seine Bemühungen an der Seite der Libyer, ihrer europäischen Partner und der Nachbarländer Libyens fortzuführen, um eine Verhandlungslösung in diesem Konflikt zu finden, dessen Beilegung eine große Herausforderung für die Sicherheit Europas, die Stabilität des Mittelmeerraums und der Sahel-Zone sowie für die Steuerung der Migrationsströme darstellt.

Letzte Änderung 18/04/2019

Seitenanfang