Andrée Putman – zum Tode der „Grande Dame“ des französischen Innendesigns [fr]

Andrée Putman war eine Große – von Gestalt, Format und Talent. Am 19. Januar 2013 starb die französische Ikone des zeitlosen Designs. Ihr Stil war zugleich modern und in der Entwicklungsgeschichte des Designs und der Innenarchitektur verwurzelt, unverkennbar durch ihr Spiel mit Licht und Transparenz sowie ihre nahezu monochromatische Farbpalette. Mit ihrem puristischen und graphischen Stil eroberte sie Ende der 1970er Jahre Frankreich und die ganze Welt: Die Gestaltung des Morgans Hotel in New York 1984 prägte ihren Stil und machte sie zu einer bekannten Größe in der internationalen Architekturszene. Neben der Gestaltung von Hotels, Bürogebäuden, Apartments, Restaurants und Luxusgeschäften interpretierte Andrée Putman auch Einrichtungsgegenstände von Möbeldesignern aus den 30er Jahren neu und verhalf der Designkunst auf diese Weise zu mehr Popularität.

Andrée Putman by Pierre & Gilles
Guerlain, Champs Elysée, 2005
Concorde © Deidi Von Schaewen
Im wasserturm, Köln, 1991 © Deidi Von Schaewen
Ministère de la culture Jack Lang - Paris - 1984 © Deidi Von Schaewen
Morgans 1984 ©Deidi Von Schaewen

Letzte Änderung 04/02/2013

Seitenanfang