Ausbau des Hochgeschwindigkeitsinternets kommt in Frankreich voran [fr]

Ein flächendeckendes und leistungsstarkes Hochgeschwindigkeitsinternet für alle Haushalte, Unternehmen und Verwaltungsstellen bis 2022 – das ist das ambitionierte Ziel der französischen Regierung und Gegenstand des Plans „France haut débit“ (2013-2022). Die Umsetzung des Plans obliegt der Digitalagentur agencedunumerique.gouv.fr->http://agencedunumerique.gouv.fr/] des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft.

Schon heute verfügt jeder zweiten Haushalt Frankreichs über die Möglichkeit des Anschlusses an das Hochgeschwindigkeitsnetz.

In dem Zeitraum bis 2022 sollen 20 Milliarden Euro in Form einer öffentlich-privaten Partnerschaft zwischen privaten Telefonanbietern, den Gebietskörperschaften, Europa und dem Staat investiert werden.

Die Glasfasertechnologie genießt dabei aufgrund ihrer Möglichkeiten bei der Verbreitung digitaler Inhalte eine vorrangige (aber nicht ausschließliche) Priorität. Bis 2022 sollen 80% der Nutzer mit dieser Technologie ausgestattet werden.

Der schnelle Ausbau des Hochgeschwindigkeitsinternets ist ein Faktor für die Wettbewerbsfähigkeit und die Attraktivität der Regionen.

Letzte Änderung 20/03/2017

Seitenanfang