Außenminister Fabius trifft iranischem Amtskollegen : Fortschritte beim Atomprogramm erzielen [fr]

JPEG Der Minister für auswärtige Angelegenheiten Laurent Fabius hat am 6. November 2013 seinen iranischen Amtskollegen Mohammad Javad Zarif zum Gespräch empfangen. Der Besuch des iranischen Ministers fand im Rahmen seiner Teilnahme an der 37. UNESCO-Vollversammlung statt.

Thema des Gesprächs waren zum einen die Verhandlungen über das iranische Atomprogramm zwischen den E3+3-Staaten und Iran mit Blick auf die bevorstehende Verhandlungsrunde am 7./8. November in Genf. In der Hoffnung, dass durch die Gespräche bald Fortschritte erzielt werden, erinnerte der Minister daran, dass Iran konkret und überprüfbar auf die Bedenken der Staatengemeinschaft reagieren müsse und dass die Zeit der Verhandlungen nicht unbegrenzt sei.

Des Weiteren sprachen die beiden Minister über die Krise in Syrien. Laurent Fabius betonte erneut, dass Frankreich am politischen Übergangsprozess festhalte, und erinnerte daran, dass die Konferenz Genf II zur Einsetzung einer Übergangsregierung führen müsse, die über alle Exekutivbefugnisse, einschließlich der des Präsidenten, verfügen müsse. Es ist wichtig, dass sich alle Konferenzteilnehmer über dieses Ziel einig sind.

Nicht zuletzt gab das Treffen Gelegenheit, um über die bilateralen Beziehungen zwischen Frankreich und Iran nach der Wahl von Präsident Rohani zu sprechen. Laurent Fabius versicherte seinem Amtskollegen erneut, dass die französische Regierung bereit sei, mit der neuen iranischen Regierung zusammenzuarbeiten.

Letzte Änderung 06/11/2013

Seitenanfang