Außenminister Fabius zum Jahrestag der Rede General de Gaulles in Bonn [fr]

JPEG Am 5.September 2012 jährte sich zum 50. Mal die berühmte Rede des französischen Präsidenten Charles de Gaulle auf der Bonner Rathaustreppe, wo er anlässlich seines offiziellen Deutschlandbesuches die berühmten Worte ausrief „Es lebe Bonn, es lebe Deutschland, es lebe die deutsch-französische Freundschaft".

Außenminister Laurent Fabius kam an diesem Gedenktag auf Einladung von Bundesaußenminister Guido Westerwelle und des Oberbürgermeisters der Stadt Bonn Jürgen Nimptsch zu dem aus diesem Anlass gefeierten Frankreichtag in die ehemalige Bundeshauptstadt, um so den bahnbrechenden de Gaulle-Besuch zu würdigen. Er wurde hierbei von Botschafter Maurice Gourdault-Montagne begleitet.

Nach einem Arbeitsessen mit dem Bundesaußenminister in derVilla des ehemaligen Bundeskanzlers Konrad Adenauer in Rhöndorf und einem kurzen Gang auf das Volksfest trug er sich im Rathaus in das goldene Buch ein. Nach der Vorführung eines Films über den Bonn-Besuch de Gaulles hielt er dort eine Rede zu den Herausforderugnen , die sich Europa stellten.

Im Anschluss diskutierte Fabius zusammen mit seinem Amtskollegen Westerwelle im Rathaus mit 100 Schülerinnen und Schülern über die Perspektiven der deutsch-französischen Zusammenarbeit.

- Europa wieder zukunftsfähig machen, Reden von Außenminister Laurent Fabius im Wortlaut

PDF - 25.5 kB
5_6_12_fabius_bonn
(PDF - 25.5 kB)

- Weitere Informationen

©Michael Sondermann / Presseamt Stadt Bonn
©Michael Sondermann / Presseamt Stadt Bonn
©Michael Sondermann / Presseamt Stadt Bonn
©Michael Sondermann / Presseamt Stadt Bonn
©Michael Sondermann / Presseamt Stadt Bonn

Letzte Änderung 06/09/2012

Seitenanfang