Bald nur noch ein Terminal am Pariser Flughafen Orly? [fr]

Die beiden Terminals des Pariser Flughafens Orly, Orly Sud und Orly Ouest, 51 und 41 Jahre alt, werden generalüberholt. Das Ziel dabei ist, die beiden Terminals zu einem einzigen zusammenzulegen. Bald ist also Schluss mit Orly Sud und Orly Ouest und es wird nur noch schlicht und einfach Orly geben.

Die Gesellschaft Aéroports de Paris hat am 17. Oktober 2012 das künftige Erscheinungsbild des Lieblingsflughafens der Pariserinnen und Pariser vorgestellt. Geplant ist, Orly mit den besten modernen Standards auszustatten (Modell steht hierfür Gebäude 4 des anderen Pariser Flughafens Charles-de-Gaulle). Der Umbau erfolgt in mehreren Abschnitten.

Zuerst wird eine neue Abfertigungshalle für internationale Flüge gebaut. Sie wird etwa 20.000 m² groß sein, soll den Passagieren mehr Komfort und mehr Fluggastbrücken bieten. Das größte Unterfangen dieser Baustelle jedoch ist die Zusammenlegung der Terminals Sud und Ouest durch den Bau einer 80.000 m² großen Verbindungsstrecke. Aus zwei Terminals mit insgesamt sechs Abfertigungshallen wird bis 2018 ein einziger Terminal mit drei Abfertigungshallen entstehen. Hinzu kommt der komplette Umbau der Zuwegung.

Ziel dieser Maßnahmen, deren Kosten sich auf 450 Millionen Euro in 6 Jahren belaufen, ist es nicht so sehr, die Abfertigungskapazität des Flughafens Orly zu erhöhen, als den 27 Millionen Passagieren, die sich jährlich auf diesem Flugplatz bewegen, mehr Raum und mehr Komfort zu bieten.

Letzte Änderung 18/10/2012

Seitenanfang