Botschafter Gourdault-Montagne bei Diskussion über die Zukunft Europas in Aachen [fr]

Am 8. Mai 2013 nahm Botschafter Maurice Gourdault-Montagne an einer Diskussionsrunde über die Zukunft Europas in Aachen teil. Dabei hob er die zentrale Bedeutung der deutsch-französischen Zusammenarbeit für die Festigung der Beziehungen in den Bereichen internationale Beziehungen, Verteidigung, Bildung oder auch Jugend hervor.

Frankreich und Deutschland seien das Rückgrat Europas, denn beide Länder pflegten eine Kultur des Kompromisses, die es ihnen ermögliche, immer wieder gemeinsame Vorschläge zum Weg aus der aktuellen Krise zu machen. Diese Zusammenarbeit zeige bereits erste positive Ergebnisse wie etwa die Maßnahmen zur Rettung des Euro, der europäische Fiskalpakt oder die europäische Bankenaufsicht. All dies sei so Botschafter Gourdault-Montagne Grund zur Hoffnung, selbst wenn noch viele Herausforderungen gemeistert werden müssten. Der Botschafter sprach sich ferner für die Entwicklung eines deutsch-französischen Modells des sozialen Dialoges aus. Er hob außerdem die Bindekraft der europäischen Währungs- und Wirtschaftsunion sowie der angestrebten sozialen und politischen Union hervor.

Letzte Änderung 10/05/2013

Seitenanfang