Botschafter bei der Konferenz Synergies: "Orientations in Viewing: France and Germany" im Max Liebermann Haus [fr]

Am 17. Mai nahm Botschafter Gourdault-Montagne im Rahmen der Konferenz "Synergies - Französisch-deutscher Kulturaustausch im 19. und 20. Jahrhundert. Malerei, Literatur, Musik, Philosophie und Design" im Max Liebermann Haus am öffentlichen Vortrag teil. Michael Fried sprach zum Thema "Orientations in Viewing: France and Germany" über Rückenfiguren in Caspar David Friedrichs Werken.
Die Konferenz nimmt den 50. Jahrestag des von Charles de Gaulle und Konrad Adenauer geschlossenen deutsch-französischen Freundschaftsvertrags zum Anlass, über die wechselseitige Beeinflussung der Künste in beiden Ländern neu nachzudenken.
In seinem Grußwort erinnerte Botschafter Gourdault-Montagne daran welch wichtige Rolle der Kultur als Mittel der Annäherung jenseits aller Unterschiede zukomme und hob die Bedeutung der Vorreiter kritischen Denkens hervor, denen wir Strömungen wie die Reformation oder die Aufklärung verdankten.
Auf die Veranstaltung folgte ein Empfang in der Französischen Botschaft.

Letzte Änderung 24/05/2013

Seitenanfang