Das Institut des Hautes Etudes de Défense Nationale zu Besuch in der Botschaft [fr]

Botschafter Gourdault-Montagne empfing am 9. Mai 2012 eine Hörerschaft des IHEDN (Institut zur Ausbildung von Beamten im Verteidigungswesen) in der Französischen Botschaft und ging in seinem Vortrag im Auditorium auf die Herausforderungen der deutsch-französischen Beziehungen und der Verteidigung heutzutage ein. Im Rahmen des Ausbildungsprogramms treffen die Hörer auch auf weitere wichtige Personen im Bereich Verteidigung und deutsch-französische Beziehungen, so zum Beispiel im Bundestag und in der Bundesakademie für Sicherheitspolitik (BAKS).

Seit 2010 beschäftigt sich das IHEDN auch mit Fragen der Außenpolitik. So wurde in Zusammenarbeit mit dem französischen Außenministerium ein „Zentrum für Verteidigung und Außenpolitik“ (pôle défense-affaires étrangères) ins Leben gerufen, in dem aktuelle Fragen zu Verteidigung und internationalen Beziehungen behandelt werden.

Letzte Änderung 10/05/2012

Seitenanfang