Déplacement à Aschaffenbourg et Cobourg / Generalkonsul in Aschaffenburg und Coburg

Le Consul général a rencontré les maires d’Aschaffenbourg et de Cobourg et s’est rendu, accompagné de l’Attaché de coopération pour le français pour la Bavière, au collège-lycée « Dalberg Gymnasium »

Der Generalkonsul traf den Oberbürgermeister von Aschaffenburg Klaus Herzog und den Oberbürgermeister von Coburg Norbert Tessmer und unterhielt sich gemeinsam mit dem Attaché für Sprache und Bildung für Bayern mit Schülern des Dalberg Gymnasiums.

Déplacement à Aschaffenbourg et Cobourg

Le Consul général de France à Munich, Pierre Lanapats, se rendit à Aschaffenbourg le 25 novembre 2019. Cette ville bavaroise est jumelée depuis 1975 avec St. Germain-en-Laye.

L’attaché de coopération pour le français pour la Bavière, Monsieur Louis Marandet, accompagna le Consul général dans sa visite du collège-lycée « Dalberg-Gymnasium ». Le Consul général et Monsieur Marandet ont rencontré les élèves de la section AbiBac de ce lycée spécialisé en musique et en langues. Les échanges ont porté sur l’importance de la relation franco-allemande, sur son avenir, sur les débouchés économiques, ainsi que sur l’université franco-allemande.

La rencontre a été suivie d’un entretien avec Monsieur le Maire Herzog, où la question des échanges internationaux, notamment des apprentis, a été abordée.

Le 26 novembre, le Consul général a poursuivi son déplacement en se rendant à Cobourg, où il a rencontré Monsieur le Maire Tessmer afin d’échanger en particulier au sujet des relations de Cobourg avec sa ville jumelée Niort.

Generalkonsul in Aschaffenburg und Coburg

Am 25. November 2019 reiste Herr Generalkonsul Lanapats nach Aschaffenburg. Die im bayerischen Regierungsbezirk Unterfranken gelegene Stadt ist seit 1975 Partnerstadt von St. Germain-en-Laye.

Als Erstes stattete der Generalkonsul gemeinsam mit Herrn Louis Marandet, Attaché für Sprache und Bildung für Bayern, dem musischen und sprachlichen Dalberg-Gymnasium einen Besuch ab. Dort unterhielten sie sich mit Schülerinnen und Schülern der AbiBac-Sektion über die Bedeutung der deutsch-französischen Freundschaft und deren Zukunft und über die deutsch-französische Hochschule.

Anschließend traf sich Herr Generalkonsul mit Herrn Oberbürgermeister Herzog um mit ihm die Beziehungen von Aschaffenburg zu Frankreich, und besonders die Bedeutung der Austausche, auch zwischen Lehrlingen, zu besprechen.

Am 26. November begab sich der Generalkonsul in die sich im bayerischen Regierungsbezirk Oberfranken befindende Stadt Coburg.

Mit Herrn Oberbürgermeister Tessmer besprach Herr Generalkonsul Lanapats unter anderem die Städtepartnerschaft zwischen Coburg und der französischen Stadt Niort.

Der 3. Bürgermeister, Herr Thomas Nowak, sowie der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH, Herr Stephan Horn, waren auch anwesend.

Dernière modification : 15/01/2020

Haut de page