Deutsch-Französischer Menschenrechtspreis 2017 vergeben [fr]

Im Rahmen ihres Treffens am 4. Dezember 2017 haben Außenminister Jean-Yves Le Drian und sein deutscher Amtskollege Sigmar Gabriel am Montag, den 4. Dezember in Paris die Preisträgerinnen und Preisträger des Deutsch-Französischen Preises für Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit bekanntgegeben.

Die 15 ausgezeichneten Persönlichkeiten erhalten ihre Ehrung in nächster Zeit in den Botschaften der beiden Länder. .

Der Deutsch-Französische Preis für Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit wurde 2016 von den Außenministern beider Länder ins Leben gerufen. Er ist ein Symbol für die gemeinsamen Werte Deutschlands und Frankreichs und ein gutes Beispiel für ihren Einsatz für den Schutz und die Förderung der Menschenrechte.

GIF - 108.1 kB
Jean-Yves Le Drian und Sigmar Gabriel (Paris, 4.12.2017)
© Frédérique de la Mur

Die Preisträger 2017

Letzte Änderung 13/12/2017

Seitenanfang