Deutsch-französischer Kulturrat am 28. November 2012 in der Französischen Botschaft [fr]

Botschafter Gourdault-Montagne empfing im Auditorium der Französischen Botschaft die 49. Plenarsitzung des deutsch-französischen Kulturrats. Die Sitzung wurde von den beiden Präsidenten Thomas Ostermeier und Jacques Toubon eröffnet. Es ging hauptsächlich um die deutsch-französische Zusammenarbeit im audiovisuellen Bereich. Das Thema stellte die Bundestagsabgeordnete Angelika Krüger-Leißner vor. Ebenfalls auf der Tagesordnung stand das Kolloquium "Kultur und Internet". Der Botschafter unterstrich, dass der deutsch-französische Kulturrat, der 1988 gegründet wurde, seither als eine Art "Ideenlabor" im Kulturaustausch fungiert und seinen eigenen Platz bei den Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum des Elyseevertrags hat. Die kulturellen Veranstaltungen stellen einen wichtigen Bestandteil des Programms des deutsch-französischen Jahres dar; so zum Beispiel das Festival "Transfabrik", das ab Februar 2013 internationale Tanz- und Theatergruppen in Hamburg, Hessen, Berlin, Paris, Brest und Metz zusammenbringt.

Fotos ©Französische Botschaft in Deutschland

Letzte Änderung 13/11/2014

Seitenanfang