Die Preisträger des Filmfestivals von Cannes 2011 [fr]

JPEG Für seinen Film „Der Baum des Lebens“ hat der Amerikaner Terrence Malick am 22. Mai 2011 die Goldene Palme des 64. Filmfestivals von Cannes erhalten. Die französische Filmemacherin Maïwenn erhielt für ihr Werk « Polisse » den Preis der Jury und der Schauspieler Jean Dujardin ("The Artist") und die Amerikanerin Kirsten Dunst („Melancholia“) wurden als bester männlicher bzw. als beste weibliche Darstellerin geehrt.

Auch das deutsche Kino konnte sich zweier Ehrungen erfreuen: ex-aequo mit „ARIRANG“ von Kim Ki Duk erhielt der Regisseur Andreas Dresen für seinen Film „Halt auf freier Strecke“ den Preis im Wettbewerb Un certain Regard (Ein gewisser Blick) und die Nachwuchsregisseurin Doroteya Droumeva wurde für ihren Kurzfilm "Der Brief" mit dem Preis der Sektion Cinéfondation ausgezeichnet.

- Liste der Preisträger 2011

Letzte Änderung 26/04/2012

Seitenanfang