Einkommensentwicklung 2010 in Frankreich : Nur leicht im Plus [fr]

JPEG Laut der letzten Erhebung der statistischen Abteilung des Arbeitsministeriums (Dares) ist das Durchschnittsgehalt in Franrkeich 2010 mit +0,5% inflationsbereinigt langsamer gestiegen als 2009 (+1,5%). Nominal stiegen die Löhne in diesem Zeitraum im Schnitt um 2%. Nach Angaben des Ministeriums liegt das Nettogehalt vor Steuern damit durchschnittlich bei 2082 Euro. Allerdings ist anzumerken, dass aufgrund der Berechnungsgrundlagen und insbesondere des Familienquotienten, der die Haushaltssituation berücksichtigt, knapp über die Hälfte der Haushalte keine Einkommenssteuer zu zahlen haben.

Im Einzelnen variieren die Gehälter der verschiedenen Berufsgruppen allerdings stark.

Gezahlte Löhne und Gehälter

Durchschnittliches Einkommen vor Steuern: 2 082 Euro netto (2 764 brutto)

- Mittleres Einkommen: 1 675 Euro netto ( 2 123 Euro brutto)
- 90 % der Arbeitnehmer erhalten weniger als 3 317 Euro netto im Monat
- 10 % der Niedrigverdiener erhalten weniger als 1 142 Euro netto im Monat
- 1 % der Höchstverdiener erhält mehr als 7 654 Euro netto im Monat
- Verdienstabstand zwischen Männern und Frauen: fast 20 %
- Mindestlohn SMIC: 1 121 Euro netto (1 430,22 Euro brutto)
- Einstiegsgehalt für Lehrer: 1 540 Euro netto (2 000 Euro brutto)
- Durchschnittslohn eines Arbeiters: 1 583 Euro netto
- Durchschnittsgehalt einer Führungskraft: 3 950 Euro netto
- Soziale Mindestsicherung RSA (für Alleinstehende ohne Kinder): 483 Euro

Letzte Änderung 08/01/2013

Seitenanfang