Enthüllung eines Erinnerungszeichens für französische Kriegsgefangene auf der Insel Mainau

Auf der Insel Mainau im Bodensee enthüllte Botschafter Gourdault-Montagne am 18. November ein Erinnerungszeichen für mutmaßlich 33 ehemalige französische KZ-Häftlinge des Konzentrationslagers Dachau, die kurz nach Kriegsende zu Genesungszwecken auf die Insel gebracht wurden und in einem dort eingerichteten Hospital der französischen Armee verstarben. Der Botschafter bedankte sich bei den an der Entwicklung des Monumentes beteiligten Personen, besonders bei Bettina Gräfin und Björn Graf Bernadotte.

Letzte Änderung 20/11/2012

Seitenanfang