Erklärung der G7 über die Gleichstellung der Geschlechter [fr]

Am 9. und 10. Mai 2019 lud Staatssekretärin Marlène Schiappa zu einem Treffen der G7-Vertreter für die Gleichstellung der Geschlechter nach Paris ein. In einer gemeinsamen Erklärung machen sich die Unterzeichner dafür stark, die Gleichstellung zu einem Anliegen von globaler Tragweite zu erheben.

Nachdem Staatspräsident Macron die Gleichstellung von Frauen und Männern 2017 zur hohen Priorität seiner Amtszeit erklärt hat, begrüßt Frankreich nun die Absicht der G7-Länder, dieses Thema zu einem weltweiten Anliegen zu erheben.

Die verabschiedete Erklärung umfasst mehrere ambitionierte Entscheidungen zur Förderung der Gleichstellung:

  • Einsatz für das Empowerment von Frauen in Afrika. Dafür sollen insbesondere nationale und panafrikanische Finanzierungsmechanismen bestimmt werden.
  • Bekämpfung von Belästigung im Internet sowie aller Arten von sexistischer und sexualisierter Online-Gewalt in Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft und den Online-Plattformen.
  • Anerkennung der Expertise der feministischen Zivilgesellschaft und des Konsultativen Rates für die Gleichstellung der Geschlechter.

Darüber hinaus betonen die Unterzeichner die Bedeutung von Bildung, Gesundheit sowie der Verminderung von Armut und Ungerechtigkeiten für die Beteiligung von Mädchen und Jungen am gesellschaftlichen Leben.

Lesen Sie hier die Erklärung zur Gleichstellung der Geschlechter in englischer Sprache:

PDF - 378.8 kB
Declaration on Gender Equality (englisch)
(PDF - 378.8 kB)

Weitere Informationen zum französischen G7-Vorsitz.

Letzte Änderung 20/05/2019

Seitenanfang