Außenminister Fabius zum Tod von Jean François-Poncet [fr]

Mit großem Bedauern und tiefer Betroffenheit habe ich vom Tod Jean François-Poncets erfahren. Ich möchte seiner Familie und seinen Angehörigen mein tief empfundenes Beileid aussprechen und ihnen sagen, dass ich ihren Schmerz teile.

Jean François-Poncet war ein herausragender Diplomat und ein Beispiel für die großen Staatsdiener, die Frankreich zu dem besonderen Ruf verholfen haben, den es heute in der Welt genießt. Er wird als ein aufrichtiger Mann mit Überzeugungen in Erinnerung bleiben, der überall großen Respekt genießt.

Ich möchte vor allem sein Engagement für den Aufbau Europas würdigen, das sich wie ein roter Faden durch seine politische Laufbahn zieht; von seiner Aufgabe als Generalsekretär der französischen Delegation bei der Verhandlung und Unterzeichnung der Römischen Verträge, bis hin zu seiner Ernennung zum französischen Außenminister. Als Sohn eines französischen Botschafters in Berlin hat er einen Teil seiner Jugend in Deutschland verbracht. Seit dieser Zeit lag ihm die deutsch-französische Aussöhnung sehr am Herzen und er setzte sich sein ganzes Leben für sie ein.

Mit ihm verliert Frankreich einen scharfsinnigen und engagierten Menschen, der sein Leben in den Dienst einer anspruchsvollen – französischen und europäischen –Auffassung des Allgemeinwohls gestellt hat.

Artikel aus Le Figaro (auf Französisch)

Foto http://www.senat.fr/senateur/franco...

M. François Poncet, sous-secrétaire d'Etat à la Présidence du Conseil ©Agence-Meurisse
M. François Poncet, sous-secrétaire d'Etat à la Présidence du Conseil ©Agence-Meurisse
Melles Payot, Paula Stuckreznicek, Lilly Aussem et le Baron Von Cramin reçus par M. et Mme François Poncet à l'ambassade Française à Bonn ©Sennecke

Letzte Änderung 24/07/2012

Seitenanfang