Europaminister Cazeneuve bei Bundestagsdebatte über deutsch-französische Zusammenarbeit [fr]

Der französische Europaminister Bernard Cazeneuve nahm am 16. Januar 2013 an der Debatte im Deutschen Bundestag zum 50. Jahrestag des Elysée-Vertrages in Berlin teil. Gemeinsam mit seinem Amtskollegen Staatsminister Michael Link bezog er in einer Anhörung vor dem Europa-Ausschuss des Bundestages Stellung zum Stand der Beziehungen sowie zu aktuellen Fragen der Zusammenarbeit in Europa.

Am 18. Dezember 2012 hatten die beiden Staatsminister schon vor den versammelten Mitgliedern des auswärtigen Ausschusses und des Europaausschusses der Nationalversammlung zu den genannten Themen Stellung bezogen.

Am Nachmittag eröffneten die beiden Minister im Auswärtigen Amt drei Ausstellungen zu verschiedenen Aspekten der deutsch-französischen Beziehungen, bevor sie dann am Abend in der Villa Borsig am Tegeler See mit Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens aus Frankreich und Deutschland zusammentraffen.

In einem gemeinsamen Artikel der Stuttgarter Zeitung und der französischen Tageszeitung Le Figaro vom 17. Januar unterstrichen die beiden Europaminister die Rolle des Elysée-Vertrags für die deutsch-französische Beziehung und ihre Stellung als Avantgarde beim Zusammenwachsen Europas. Beide trügen zudem Verantwortung für eine Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit des Kontinents und die Bewahrung des europäischen Sozialmodells, das auch für eine tolerante, offene und solidarische Gesellschaft stehe.

- Weitere Informationen

Fotos ©Französische Botschaft in Deutschland

Letzte Änderung 29/07/2014

Seitenanfang