Förderung der Biokraftstoffe der ersten Generation läuft bis 2015 aus [fr]

JPEGDer französische Minister für Land-, Ernährungs- und Forstwirtschaft, Stéphane Le Foll, hat die schrittweise Einstellung der staatlichen Beihilfen für die Biokraftstoffe der ersten Generation bis 2015, anstelle von 2018, wie in der europäischen Regelung vorgesehen, bestätigt.

Genehmigungen werden folglich nur noch für drei Jahre verlängert (und nicht fünf, wie ursprünglich vorgesehen).

Denn
- solange die europäische Regelung, die eine Beimischung von 10 % Biokraftstoffe vorsieht, Bestand hat, würde eine vorschnelle Einstellung der Produktion in Frankreich die Produktion in seinen Nachbarländern begünstigen;
- die Branche beschäftigt mehrere Tausend Menschen und so manche Anlage hat sich noch nicht amortisiert.

Damit setzt die Regierung ihre Politik fort, mit der sie den Anteil von Biokraftstoffen der ersten Generation in Benzin und Diesel auf 7 % senken will. Seit 2005 gilt eine Höchstgrenze von 10 %.

Image courtesy of Ponsulak / FreeDigitalPhotos.net

Letzte Änderung 16/10/2012

Seitenanfang