Frankreich bei der 72. UNO-Vollversammlung stark vertreten [fr]

Die Generaldebatte der 72. Tagung der Generalversammlung der Vereinten Nationen vom 19. bis 25. September 2017 erlaubt es den hier versammelten Staats- und Regierungschefs sowie anderen hochrangigen nationalen Vertretern, sich über die großen globalen Herausforderungen auszutauschen.

Für Frankreich ist der multilaterale Ansatz eine Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche internationale Politik, wie Staatspräsident Emmanuel Macron erst jüngst in seiner Grundsatzrede zur Außenpolitik bei der 25. Botschafterkonferenz wiederholte. Es wird deshalb bei der Vollversammlung mit einer großen Delegation unter der Führung des Staatspräsidenten und des Außenministers in New York vertreten sein. Mit der Teilnahme von Umweltminister Nicolas Hulot wird zudem die Priorität deutlich, die Frankreich nach der Pariser Klimaübereinkunft von 2015 dem entschlossenen Kampf gegen den Klimawandel beimisst.

Frankreich ist mit 4,86% nach den USA, Japan, China und Deutschland der fünftgrößte Beitragszahler der UN und trägt stark (6,29%) zur Finanzierung der Friedenssicherungseinsätze der Organisation bei.

Weiter Informationen

-  Die 72. Vollversammlung der Vereinten Nationen
-  Französische Vertretung bei der UNO

Letzte Änderung 19/09/2017

Seitenanfang