Frankreich feiert Fest der Wissenschaft 2012 [fr]

JPEG Gemeinsam mit dem frisch gekrönten Physiknobelpreisträger Serge Haroche feiert Frankreich in diesen Tagen die gesamte Wissenschaftsgemeinschaft. Das alljährliche Fest der Wissenschaft (Fête de la science) bietet vom 10. bis 14. Oktober 2012 Veranstaltungen rund um die jüngsten wissenschaftlichen Errungenschaften und versucht auf diese Weise, einem möglichst breiten Publikum wissenschaftliche Themen näher zu bringen. Fünf Tage lang organisieren über 300 verschiedene Akteure (Wissenschaftszentren, Vereine, Museen, Unternehmen) mit der Unterstützung der Gebietskörperschaften in ganz Frankreich kostenlose und frei zugängliche Veranstaltungen.

Dieses Jahr werden fünf besonders innovative Projekte aus den Bereichen Geowissenschaften, Energie, Mathematik und Verkehr vorgestellt, die vom Ministerium für Hochschulen und Forschung gefördert werden. So wird in Grenoble zum Beispiel die Initiative „Déplacements du futur“ vorgestellt, bei der die Besucher mit umweltfreundlichen Fahrzeugprototypen (wasserstoffbetriebene Roller, Stelzen für die Stadt, elektrobetriebene Geländewagen) experimentieren und die neuesten Entwicklungen im Bereich der Energiequellen der Zukunft (Wasser, Luft, Wasserstoff) entdecken können.

Das Fest der Wissenschaft zielt darauf ab, Wissen zu vermitteln und Wissenschaft für ein breites Publik zugänglich zu machen. Dazu wird das Fest mit der Verleihung des Preises „Le Goût des Sciences“ (‚Spaß an Wissenschaft’) eröffnet, mit dem Initiativen oder Veröffentlichungen gewürdigt werden, die sich der Vermittlung wissenschaftlicher Erkenntnisse widmen.

Das Fest der Wissenschaft 2012 hofft, an den Erfolg des Vorjahrs anknüpfen zu können, in dem es über eine Million Besucher anlockte.

- Programm der Fête de la science

Letzte Änderung 12/10/2012

Seitenanfang