Frankreich kondoliert zum Tod zweier deutscher MINUSMA-Soldaten in Mali [fr]

Erklärung der Außenamtssprecherin vom 27.7.2017:

Mit tiefer Betroffenheit haben wir vom gestrigen Tod zweier deutscher MINUSMA-Soldaten erfahren. Sie kamen bei einem Unfall ihres Hubschraubers in der Region Gao ums Leben.

Wir sprechen den Familien der Opfer sowie den deutschen Behörden unser Beileid aus und sichern ihnen die Unterstützung Frankreichs in diesen schwierigen Stunden zu.

Deutschland beteiligt sich seit Februar 2013 an der MINUSMA mit derzeit rund 1000 Einsatzkräften. Im Dezember 2015 verstärkte Deutschland seine Präsenz nach den Anschlägen in Paris und Frankreichs Berufung auf Artikel 42 Absatz 7 des Vertrags über die Europäische Union, der eine Beistandsklausel über die kollektive Unterstützung bei einem bewaffneten Angriff auf das Hoheitsgebiet eines Mitgliedstaats enthält. Dieses Engagement zeugt von der Freundschaft, die unsere beiden Länder vereint und von unserer Entschlossenheit, gemeinsam den Terrorismus zu bekämpfen und uns für die Stabilität in der Sahelregion einzusetzen.

Letzte Änderung 24/11/2017

Seitenanfang