Frankreichs Entwicklungsagentur wird 75 [fr]

Die 1941 in London durch die Regierung des Freien Frankreich gegründete Französische Entwicklungsagentur (Agence française de développement AFD) feierte am 6. Dezember 2016 ihr 75-jähriges Bestehen.

Dieses Jubiläum wurde von Außenminister Jean-Marc Ayrault im Beisein des französischen Staatspräsidenten sowie der Präsidenten von Guinea und Burkina Faso eröffnet. Dabei stand die Zivilgesellschaft im Mittelpunkt einer Feier, bei der die Geschichte der Agentur ebenso wie ihr Einsatz zur Vorbereitung der sich abzeichnenden Umbrüche in der Welt (der demographische, der gesellschaftliche, der digitale sowie der umwelt- und energiepolitische Wandel) nachgezeichnet wurden.

Das staatliche Finanzinstitut Caisse des dépôts et consignations und die Entwicklungsagentur unterzeichneten aus diesem Anlass unter der Schirmherrschaft des Staatspräsidenten eine Charta über ein strategisches Bündnis. Die Charta steht für die Annäherung dieser beiden Institutionen, die in der Einrichtung eines gemeinsamen Instruments zur Finanzierung von Infrastrukturen in den Entwicklungsländern Ausdruck findet.

Eine Woche vor der Jubiläumsfeier tagte der interministerielle Ausschuss für internationale Zusammenarbeit und Entwicklung, bei dem die Erhöhung des Finanzrahmens der Agentur (4 Milliarden Euro in Form von Darlehen und 400 Millionen Euro Spenden bis 2020) sowie die Ausdehnung ihres geografischen und branchenspezifischen Handlungsfelds festgeschrieben wurden.

- Agence française de développement

Letzte Änderung 20/02/2017

Seitenanfang