Frankreichs Kinoperlen in neuem altem Glanz [fr]

JPEG „Mit dem Internet wird das Kino allmählich aussterben“, heißt es immer wieder. Diese Prophezeiung hat sich in Frankreich nicht bewahrheitet. Im Gegenteil: Mehr als 200 Millionen Menschen besuchen derzeit jedes Jahr die französischen Kinos, und die ältesten Kinosäle erleben eine neue Jugend!

In den vergangenen Jahren wurde verstärkt in die Renovierung französischer Kino-Urgesteine investiert. Die ersten Ergebnisse sind grandios! So erstrahlt das legendäre Pariser Kino Le Louxor seit 17. April 2013 nach dreijähriger Sanierung wieder in neuem Glanz. Das 1921 errichtete Kino mit seiner Außenfassade im neo-ägyptischen Stil steht unter Denkmalschutz und ist nun nach 30 Jahren filmischen Tiefschlafs wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. 1.200 Sitzplätze umfasste der Kinotempel mit den prächtigen Mosaiken und wunderschönen Fenstern damals. Nun ist er als Programmkino wiedereröffnet worden.

Aber das ist noch lange nicht alles! In den kommenden Wochen werden weitere historische Kinos wieder ihre Pforten öffnen. Darunter das älteste Filmtheater der Welt, das Eden Théâtre, in La Ciotat bei Marseille, das ab Mai seinen Betrieb wieder aufnimmt. Hier wurden ab 1895 die ersten Streifen der Brüder Lumière gezeigt.

Neben diesen Wiederauferstehungen wird es außerdem 15 Neueröffnungen geben. In Frankreich hat die letzte Kinostunde also längst noch nicht geschlagen. Die französischen Lichtspielhäuser sind magische Orte für den Genuss der siebten Kunst. Ein solches Abenteuer sollten Sie sich nicht entgehen lassen…

Letzte Änderung 19/04/2013

Seitenanfang