Frankreichs Pavillon bei der Weltausstellung in Dubai: Lösungen für eine nachhaltige Zukunft! [fr]

Vom 1. Oktober 2021 bis zum 31. März 2022 soll in Dubai unter dem Motto „Connecting Minds, Creating the Future“ die Weltausstellung (Expo 2020) stattfinden. Über 200 Teilnehmer verschiedenster Bereiche – Länder, Organisationen, Unternehmen und akademische Einrichtungen – kommen zu dieser Veranstaltung zusammen, zu der bereits 25 Millionen Besucherinnen und Besucher erwartet werden.

Die Weltausstellungen, die es seit Mitte des 19. Jahrhunderts gibt, haben in jeder Epoche dazu beigetragen, Lösungen für die großen globalen Herausforderungen hervor- und die Völker und Kulturen voranzubringen. Sie sind frei zugänglich und bieten die Gelegenheit, die neusten Innovationen der teilnehmenden Länder, Unternehmen, multilateralen Organisationen, Bildungseinrichtungen oder auch Nichtregierungsorganisationen vorzustellen bzw. auszuprobieren.

Mit seiner Teilnahme verfolgt Frankreich das Ziel, die internationale Zusammenarbeit zu fördern, und ist bestrebt, ein Bindeglied zwischen Erbe und Modernität, Aufklärung und technologischer Innovation zu schaffen.

Der französische Pavillon bei der Weltausstellung in Dubai soll Frankreichs Einsatz für den Aufbau der Welt von morgen mittels politischer, wirtschaftlicher, kultureller und sozialer Initiativen und Aktionen widerspiegeln. Die ausgewählten französischen Partner, Stakeholder und Talente werden ihr Engagement für den Aufbau einer nachhaltigen Gesellschaft zum Ausdruck bringen und es Frankreich damit ermöglichen, für seine neue Vision eines verantwortungsbewussten Fortschritts einzutreten.

Die wissenschaftliche und technische Innovation in den Dienst des menschlichen Fortschritts stellen: Das ist seit dem Zeitalter der Aufklärung die Ambition, die Frankreich verkörpern möchte. Angesichts der aktuellen Pandemiekrise sowie der Herausforderungen in Bezug auf den ökologischen Wandel, die neue Mobilität und die digitale Revolution bekommt diese Ambition heute einen neuen Sinn und eine neue Dringlichkeit. Deshalb wird Frankreichs Pavillon bei der Weltausstellung in Dubai im Zeichen dieser Aufklärung des 21. Jahrhunderts stehen“ erklärte Jean-Yves Le Drian, Minister für Europa und auswärtige Angelegenheiten (26. April 2021).

Eine künstlerische Route durch mehrere Ausstellungsbereiche zu drei zentralen Themen :

JPEG - 25.2 kB
Frankreichs Pavillon
© Farel Bisotto
  • Lumières, Lumières
    Mit einem Fokus auf dem architektonischen Thema „Lumière, Lumières“ (dt.: Licht, Aufklärung) soll den Besucherinnen und Besuchern in diesem Bereich des Pavillons dank der außergewöhnlichen Leihgabe der 35 Bände der Enzyklopädie von Diderot und D‘Alembert durch das Nationale Archiv ein bildlicher Einblick in die zentralen Werte der Philosophie der Aufklärung und der Enzyklopädie gewährt werden.
  • Mobilität
    In diesem zweiten Bereich werden die französischen Innovationen in Sachen Mobilität präsentiert.
    Hier beleuchten mehrere Partnerunternehmen (Accor, CNES, Engie in Partnerschaft mit der Region Île-de-France, FLYING WHALES und Renault) das Thema Mobilität im weitesten Sinne, sprich nicht nur als Fähigkeit, sich zu bewegen und in Bewegung versetzt zu werden, sondern auch, sich zu verändern und weiterzuentwickeln.
  • Connecting Minds, Creating the Future
    Dieser Bereich bildet den Abschluss der Dauerausstellung. Hier können die Besucherinnen und Besuchern ihre Talente und Kenntnisse mobilisieren, um sich in die Welt von morgen zu versetzen. In der „Galaxy of Tomorrow’s World“ können sie drei „Planeten“ (Kunst, Bildung, Wissenschaft) erkunden, die jeweils eine Zukunftsvision, Engagements und konkrete oder utopische Lösungen für die Menschheit und den Planeten präsentieren.

Darüber hinaus finden während den sechs Monaten der Expo fünf aufeinanderfolgende Wechselausstellungen statt. Jede dieser Ausstellungen wird einer bestimmten Kunstform gewidmet sein: digitale Kunst (Notre-Dame de Paris, the Experience), künstlerische Tischgestaltung (The French art of living, a dream to be shared), kinetische Kunst (the Chromosaturation Chamber), Architektur (La Société du Grand Paris) und Mode (From A to Z: the Jean Paul Gaultier primer).

Weiterführende Links :
Jean-Yves Le Drian unveils the France Pavilion’s visitors’ journey
France Pavilion’s Visitors’ Journey

Letzte Änderung 05/05/2021

Seitenanfang