Französische Startups beim Technology Fast 500 Ranking vorn [fr]

GIF Alljährlich veröffentlicht die anglo-amerikanische Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte eine Rangliste der 500 am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen der letzten fünf Jahre im Raum Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) – das Technology Fast 500 Ranking. Zum dritten Mal in Folge sind die französischen Start-up-Unternehmen dabei am stärksten vertreten.

2013 haben insgesamt 86 französische, 71 britische, 52 schwedische, 27 deutsche und 17 irländische Unternehmen an dem Programm teilgenommen.

Das Deloitte Technolgy Fast 500 EMEA ist das objektivste Ranking von Technologieunternehmen, da es auf Grundlage des prozentualen Umsatzwachstums ermittelt wird. Das Ranking verfolgt das Ziel, Technologieunternehmen in der Öffentlichkeit und vor allem bei den Investoren bekannter zu machen.

Ymagis, der Star unter den Startups

In diesem Jahr setzte sich ein kleines französisches Unternehmen an die Spitze des Rankings.

Das auf die Umstellung zum digitalen Kino spezialisierte Unternehmen Ymagis konnte in den letzten fünf Jahren ein Umsatzwachstum von über 60.000 % verzeichnen.

Es wurde 2007 gegründet und setzte sich schnell in mehreren europäischen Ländern bei Produzenten, Filmverleihern und Kinobetreibern durch. 2012 verzeichnete Ymagis einen Umsatz von 39,7 Millionen Euro, davon 38 % außerhalb Frankreichs. Im April 2013 ging das Unternehmen an die Börse (Euronext) und 11,6 Millionen Euro platzieren.

Und Ymagis ist keine Ausnahme. Das Software-Unternehmen Talentsoft, das vor allem Personalmanagement-Lösungen anbietet, belegt im Ranking den 7. Platz mit einer Wachstumsrate von 9.457 %.

2012 führte kein geringerer als Criteo die Liste der wachstumsstärksten Unternehmen im EMEA-Raum an. Das französische Unternehmen ist auf die Erstellung personalisierter Werbung spezialisiert und neben Apple, Amazon und Google an der amerikanischen Technologiebörse Nasdaq gelistet. Seine Wachstumsrate lag bei 202.100 %.

„Ymagis, Talentsoft und Criteo sind Bäume eines Waldes, der dichter ist als man glaubt. Frankreich verfügt über ein großes Entwicklungspotential im technologischen Bereich“, bestätigt Laurent Halfon, Gesellschafter bei Deloitte.

Wie lässt sich dieser Erfolg erklären?

Dem Deloitte-Ranking zufolge bietet Frankreich jungen, innovativen Unternehmen der digitalen Wirtschaft einen fruchtbaren Boden und ein günstiges Umfeld.

Diesen Erfolg ist seiner Fähigkeit zu verdanken, Nachwuchsingenieure gut auszubilden, in Nischenmärkten mit hoher Wertschöpfung erfolgreich zu sein und schon in der Startphase eine internationale Ausrichtung zu suchen.

Die erfolgreichen Start-up-Unternehmen punkten daher mit ihrer Qualität im Management und ihrer Fähigkeit zur Entwicklung auf globaler Ebene. Ymagis beispielsweise ist in drei Ländern angesiedelt und geschäftlich in acht weiteren Ländern vertreten. Criteo macht 90 % seines Umsatzes im Ausland und Talentsoft ist in 100 Ländern vertreten.

Letzte Änderung 16/12/2013

Seitenanfang