Französischer Erfolgscomic „Quai d’Orsay“ auf Deutsch erschienen [fr]

Mit 300.000 verkauften Exemplaren erzielte der Comic „Quai d’Orsay – Hinter den Kulissen der Macht“ vor zwei Jahren in Frankreich einen überraschenden Erfolg. Jetzt ist die Geschichte um den charismatischen Außenminister Alexandre Taillard de Vorms und seinen Redenschreiber auch auf Deutsch erschienen und gewährt dem deutschsprachigen Leser einen Einblick der besonderen Art in die französische Diplomatie und die Kräfteverhältnisse auf der internationalen politischen Bühne.

Der Autor, der das Pseudonym Abel Lanzac benutzt, ist ein ehemaliges Mitglied des Beraterstabs des damaligen französischen Außenministers Dominique de Villepin. Umso realistischer erscheinen daher sowohl die Geschichte als auch die Protagonisten. So ist hinter Alexandre Taillard de Vorms unschwer Dominique de Villepin, Chef der französischen Diplomatie und Premierminister unter Präsident Jacques Chirac, zu erkennen, der 2002 wegen seiner ablehnenden Haltung zum Irak-Krieg berühmt wurde.

Die ersten beiden Bände wurden von der Kritik einhellig gelobt und weckten großes Interesse bei den Franzosen, die so die einmalige Gelegenheit erhielten, hinter die Kulissen der Politik zu blicken und in eine ganz andere Welt einzutauchen.

Letzte Änderung 30/10/2012

Seitenanfang