Französisches Haushaltsdefizit mit Rückgang um 7,7 Milliarden Euro [fr]

Das französische Haushaltsdefizit betrug am 30. September 2012 7,7 Milliarden Euro weniger als noch vor einem Jahr und entspricht somit dem erwarteten Rückgang, wie das Wirtschafts- und Finanzministerium in einem Kommuniqué vom 9.11.2012 bekannt gab. Die französische Regierung hat sich verpflichtet, das Haushaltsdefizit in diesem Jahr auf 4,5 % des BIP und im Jahre 2013 auf 3 % zu senken.

Auch dank der historisch niedrigen Zinssätze ist die Schuldenlast geringer als vor einem Jahr.

Die nicht-steuerlichen Einnahmen betragen lediglich 9,5 Milliarden Euro. Vor einem Jahr waren es noch 11,1 Milliarden Euro, was mit der Tatsache zusammenhängt, dass die Finanzunternehmen insgesamt weniger Gewinn gemacht haben.

Haushaltsdefizit zum 30.September:

- 2012: 85 Milliarden €
- 2011: 92,7 Milliarden €

Letzte Änderung 12/11/2012

Seitenanfang