Gleichstellung der Geschlechter bei Podien und Diskussionsrunden: Botschafterin Anne-Marie Descôtes unterzeichnet Appell [fr]

Anlässlich der Präsentation der Initiative #JamaisSansElles („Niemals ohne Frauen“) in Deutschland unterzeichnete Botschafterin Anne-Marie Descôtes den Aufruf zur Gleichstellung von Rednerinnen und Rednern bei öffentlichen Veranstaltungen.

Weitere Fotos der Veranstaltung.


240 Persönlichkeiten aus Medien, IT-Branche, Politik und Bildung sowie die das französische Außenministerium setzen ein Zeichen für Gleichstellung und Genderbalance.

Bisher haben 220 humanistische Unternehmer/-innen und Persönlichkeiten aus Medien, IT-Branche, Politik und Bildung den Aufruf unterzeichnet, dass keine öffentlichen Debatten ohne weibliche Beteiligung stattfinden sollen. Dieser Appell wurde erstmalig im Januar 2016 in der Wochenzeitschrift Le Point veröffentlicht.

Seit März 2018 unterstützt auch das französische Ministerium für Europa und Auswärtige Angelegenheiten den Aufruf von #JamaisSansElles. Außenminister Jean-Yves Le Drian sowie Europastaatssekretärin Nathalie Loiseau unterzeichneten den Appell. In der Folge haben sich mehrere Botschafter/-innen, Konsulinnen und Konsuln sowie über 40 französische Abgeordnete angeschlossen.

Der Hashtag #JamaisSansElles generierte mehr als 180.000 Erwähnungen auf Twitter und erreichte in den sozialen Netzwerken mehr als 80 Millionen Nutzer.


Wortlaut des Aufrufs vom 20. Januar 2016

Zu viele Panels, Diskussionsrunden, Expertenkomitees, Debatten, Medienevents und Treffen finden ohne Frauen statt.

Ab sofort werden wir uns nicht mehr an öffentlichen Veranstaltungen und Debatten zu Themen von gesellschaftlichem, sozialem, politischem, wirtschaftlichem, wissenschaftlichem oder strategischem Interesse beteiligen, an denen trotz einer großen Anzahl von männlichen Rednern keine Frauen teilnehmen.

Wir fordern keine Quoten, Regelungen oder Gesetze. Es ist schlicht ein persönliches Engagement für das Offensichtliche: Ein Podium ohne Frauen ist eine Absurdität!

Dieser Appell wurde am 20. Januar 2016 mit großer Überzeugung vom „Gentlemen’s Club“ ins Leben gerufen – einer Gruppe von Unternehmerinnen und Unternehmern und Persönlichkeiten aus Medien, IT-Branche, Bildung und Politik, geleitet von Tatiana F. Salomon und Guy Mamou-Mani. Der Club setzt sich für einen Wandel der Gesellschaft ein und beteiligt sich an öffentlichen Debatten.

Wann immer nötig, wird das stetige Engagement der Unterstützer/-innen durch öffentliche Erklärungen ergänzt und mittels des Hashtags #JamaisSansElles in den sozialen Netzwerken verbreitet.

Weitere Informationen zur Initiative #JamaisSansElles: http://www.jamaissanselles.fr/en/aufruf/

Letzte Änderung 05/10/2018

Seitenanfang