„Hommage à Paris“ beim Kurt-Weill-Fest [fr]

Botschafter Maurice Gourdault-Montagne hat am 24. Februar 2012 gemeinsam mit dem Ministerpräsidenten des Landes Sachsen-Anhalt , Dr. Reiner Haseloff, das Kurt-Weill-Fest in Dessau eröffnet. Beide sind Schirmherren der diesjährigen Ausgabe des Fests, das im 20. Jahr seines Bestehens mit „Hommage à Paris“ im Zeichen des kulturellen Lebens im Paris der 30er Jahre steht, wo Kurt Weill bis 1935 lebte und das Ballett „Die sieben Todsünden“ und die „Marie Galante Suite“ komponierte.
Zu den Höhepunkten des Fests, das vom 24. Februar bis 11. März 2012 in Dessau, Bitterfeld-Wolfe und Wittenberg stattfindet, gehört unter anderem ein Auftritt der österreichischen Sopranistin und „artist-in-residence“ Ute Gfrerer.

Für weitere Informationen: www.kurt-weill-fest.de

Letzte Änderung 05/03/2012

Seitenanfang