Institut du monde arabe in Paris: Museum nach Neueröffnung in neuem Glanz [fr]

Nach drei-jährigen Bau- und Renovierungsarbeiten erstrahlt das Museum des Institut du monde arabe in neuem Glanz.

Das von dem bekannten Architekten Jean Nouvel geplante Museum hatte bis dato ausschließlich islamische Kunst gezeigt. Nun räumt es jedoch allen Kulturen, Religionen und Ethnien der arabischen Welt ihren Platz ein. In einer komplett neu durchdachten und gestalteten Sammlung finden sich Objekte vergangener Zivilisationen, aber auch zeitgenössische Installationen und Perspektiven der arabischen Welt auf sich selbst.

Die französische Kulturstiftung Instiut du monde arabe, die Frankreich und die 22 Staaten der arabischen Liga verbindet, ist nicht nur Ausdruck des Anspruchs Frankreichs auf kulturelle Zusammenarbeit, sondern steht – ein Jahr nach dem arabischen Frühling – auch für die gemeinsame Neuerungskraft Frankreichs und der arabischen Länder.
Im September wird im Louvre die neue Abteilung für Islamische Kunst (département des Arts de l’Islam) ihre Tore öffnen. Mit dem Institut du monde arabe und dem Louvre geben dann gleich zwei Pariser Museen Einblick in die oft verkannte, doch vielschichtige Geschichte der arabischen Welt.

Letzte Änderung 18/04/2012

Seitenanfang