Jean-Yves Le Drian beim Treffen der Allianz für den Multilateralismus

Multilateralismus - Teilnahme von Jean-Yves Le Drian an einem Treffen der Allianz für den Multilateralismus (Videokonferenz, 26. Juni 2020)

Anlässlich des 75. Jahrestags der Unterzeichnung der Charta der Vereinten Nationen wird Jean-Yves Le Drian, Minister für Europa und auswärtige Angelegenheiten, gemeinsam mit seinem deutschen Amtskollegen Heiko Maas ein Ministertreffen der Allianz für den Multilateralismus leiten, das per Videokonferenz stattfinden wird. Zu diesem Treffen werden Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus, Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation (WHO), Audrey Azoulay, Generaldirektorin der UNESCO und etwa fünfzig Ministerinnen und Minister aus allen Regionen der Welt zusammenkommen. Auch Christophe Deloire, Generalsekretär von Reporter ohne Grenzen, wird an der Sitzung teilnehmen.

Im Vordergrund der Gespräche sollen die Stärkung der multilateralen Gesundheitsarchitektur und der Kampf gegen „Infodemien“ stehen.

Die Weltgesundheitsversammlung am 18. und 19. Mai hat gezeigt, dass die internationale Gemeinschaft die multilaterale Behandlung von Gesundheitsfragen weitgehend unterstützt. Die Resolution zu Covid-19, die auf Initiative der Europäischen Union hin einvernehmlich angenommen wurde, unterstreicht insbesondere die Koordinationsfunktion der WHO im Umgang mit der Gesundheitskrise und die notwendige Stärkung der Weltgesundheitspolitik. Das Treffen der Allianz wird die Gelegenheit bieten, über konkrete Ansätze für die Reform und Modernisierung des internationalen Gesundheitssystems nachzudenken.

Ziel des Treffens ist es außerdem, den Zugang zu zuverlässigen Informationen zu verbessern und gegen irreführende Gerüchte und die Manipulation von Informationen, insbesondere in Zeiten einer Pandemie, vorzugehen.

Quelle: Ministerium für Europa und auswärtige Angelegenheiten

Letzte Änderung 29/06/2020

Seitenanfang