Spanien - Anschlag in Barcelona

KOMMUNIQUE DES PRÄSIDIALAMTES

Der Anschlag, der Barcelona mitten an einem Ort des pulsierenden Lebens getroffen hat, ist ein erneuter verachtenswerter Angriff auf unsere freien Gesellschaften.

Staatspräsident Macron spricht den Opfern, ihren Familien und Angehörigen sein Mitgefühl in diesem tragischen Moment aus. Frankreich bringt seinen aufrichtigen Schmerz und seine uneingeschränkte Solidarität mit Barcelona und ganz Spanien zum Ausdruck.

Der Staatspräsident steht mit den spanischen Behörden in Kontakt, um die Lage weiter zu verfolgen. Die Regierung setzt sich dafür ein, den in Barcelona anwesenden französischen Staatsbürgern die notwendigen Informationen und Unterstützung zukommen zu lassen.

Wir werden weiterhin unermüdlich gegen den Terrorismus vorgehen. Mit absoluter Entschlossenheit führt Frankreich an der Seite Spaniens diesen Kampf weiter.

www.elysee.fr

ERKLÄRUNG VON JEAN-YVES LE DRIAN MINISTER FÜR EUROPA UND AUSWÄRTIGE ANGELEGENHEITEN

SPANIEN - ANSCHLAG IN BARCELONA (17. August 2017)

Mit tiefer Betroffenheit habe ich von der Bilanz des von Daesch für sich reklamierten Anschlags in Barcelona erfahren. Ich verurteile diesen Anschlag auf das Schärfste.

Sechsundzwanzig Franzosen wurden verletzt, mindestens elf unter ihnen schwer. Ich bin mit meinen Gedanken bei diesen Landsleuten sowie bei ihren Angehörigen, denen ich mein Mitgefühl in diesen schweren Stunden ausspreche.

Ich werde mich im Laufe des Tages nach Barcelona begeben, um den französischen Opfern dieser feigen Tat beizustehen und um den spanischen Bürgern und Behörden die Unterstützung Frankreichs zuzusichern.

weitere Informationen unter:
www.diplomatie.gouv.fr/de/neuigkeiten/article/spanien-anschlag-in-barcelona-erklarung-von-jean-yves-le-drian-17-08-17

Letzte Änderung 10/10/2019

Seitenanfang