Learning Expedition 2015: Französische Unternehmen treffen Berliner Start-up-Szene [fr]

Vom 23. bis 25. März 2015 werden Vertreter von 30 weltweit führenden französischen Unternehmen, die insgesamt einen Umsatz von 600 Milliarden Euro generieren, nach Berlin kommen, um Vertreter von 40 Start-ups zu treffen und das deutsche Innovations-Ökosystem kennenzulernen.

Folgende Unternehmen werden an diesem Treffen teilnehmen: ADP, Air Liquide, Airbus, Alcatel Onetouch, Allianz/Mondial Assistance, ATOS, Auchan, Diam International, Edenred, EDF, ERDF, Faurecia, Gemalto, Groupe Bouygues, Groupe Chèque Déjeuner, SEB, Institut Gustave Roussy, la Poste, Lagardère, RATP, Safran, SNCF, Total, Transdev, SETEC und JCDecaux.

Diese Learning Expedition ist Bestandteil der Aktivitäten des Club Open Innovation, dessen Ziel es ist, die Kontaktaufnahme zwischen Start-ups und Großunternehmen zu fördern und die Open Innovation auszubauen.

Während der drei Tage steht das Thema Smart City im Mittelpunkt: Big Data, Open Data, Energieeffizienz, Mobilität, Verkehr, Robotik, vernetztes Wohnen, neue Arbeitsorganisation, Internet der Dinge in der Stadt, Gesundheit in der Stadt, E-Commerce, vernetzte Stadt.
Auf dem Programm stehen Treffen mit deutschen Start-ups, Konferenzen über die Besonderheiten der Innovation in Berlin sowie Besichtigungen vor Ort.

Weitere Informationen:

aurelien.filiali@diplomatie.gouv.fr Wissenschaftsreferent für IKT, Nanotechnologien, Start-ups

Club Open Innovation & Paris&Co

Der Club Open Innovation ist eine Initiative, die sich der Förderung der Geschäftsbeziehungen zwischen Großunternehmen und Start-ups unter dem Aspekt der Open Innovation widmet. Mehr als 60 französische und internationale Großunternehmen sind in diesem Club vertreten, der von Paris&Co ins Leben gerufen wurde und finanziert wird.

Paris&Co ist eine Agentur zur Förderung der Wirtschaft in Paris.
Sie fördert die internationale Attraktivität der französischen Hauptstadt durch Werbeaktionen bei internationalen Unternehmen und betreut letztere, wenn sie sich entschließen, sich in Paris niederzulassen.

Sie gehört zu den wichtigsten Akteuren für Innovation in Paris:

-  Durch die Erprobung innovativer Lösungen in der Stadt, wodurch Paris zu einem riesigen Living Lab wird,
-  Durch die Betreuung von 20 Programmen, in denen 200 Start-ups aus den verschiedensten Bereichen vertreten sind: digitale Technologien, Neue Medien, E-Gesundheit, Cleantech, etc.
-  Durch die Veranstaltung von wichtigen Ereignissen wie dem Grand Prix der Innovation der Stadt Paris.

Letzte Änderung 11/02/2015

Seitenanfang