Marseille Provence, europäische Kulturhauptstadt 2013 [fr]

GIF Vom 12. Januar bis 31. Dezember 2013 wird Marseille-Provence, an das im September 2008 der Titel „Kulturhauptstadt Europas“ vergeben wurde, um 400 Events und 80 Ausstellungen bereichert, darunter das „Museum für europäische und mediterrane Kulturen“ (Musée des Civilisations de l’Europe et de la Méditerranée).

Auch einige andere Orte werden in ein neues Licht gerückt, so dass über das gesamte Jahr 2013 hinweg, die ganze Region von Arles bis La Ciotat über Salon-de-Provence, Istres, Aix-en-Provence Gardanne, Martigues, Aubagne und natürlich Marseille von einer großen Anzahl an Konzerten, künstlerischen Darbietungen und Volksfesten belebt wird.
Die Grundidee war, junge Talente aus Europa und dem Mittelmeerraum zu fördern und gleichzeitig die großen Künstler, die sich von dieser Gegend inspirieren ließen wie Van Gogh, Dufy, Picasso, César und Le Corbusier zu honorieren.

Es handelt sich hier aber auch um ein „Mitmach-Projekt“, bei dem die Einwohner eine wichtige Rolle spielen. Ihre Beziehung zur Region wird direkt eingebracht: durch große Sammelaktionen von Fotos, Texten und Tönen mit Unterstützung der Medien und Partnerinstitutionen. Marseille versteht diese Art der Teilnahme als Actions de Participation Citoyenne, also „Bürgerteilnahmeaktionen“, die Groß und Klein betreffen, da auch eine Vielzahl an schulischen Projekten geplant ist. Dies kann als etwas andere Art betrachtet werden, Lebensweisen und das lebendige Kulturerbe der Hauptstadt zu dokumentieren.

Marseille-Provence als europäische Kulturhauptstadt bedeutet auch, die vielen Festivals in den Mittelpunkt zu rücken: vom den großen Klassikern (art lyrique in Aix, Fiesta des Suds in Marseille, usw.) bis zu den weniger bekannten wie Marsatac (neue Musik), das Jazzfestival Cinq continents, Les Suds in Arles (world music) oder auch act’Oral (zeitgenössisches Schreiben). Doch Marseille-Provence 2013 bietet auch Platz für ganz neue Festivals wie das Festival de Pâques (klassische Musik), „Août en danse“ oder „Cahier de vacances“ (junges Publikum). Einige davon haben gute Chancen auf einen festen Platz in der Festivallandschaft nach 2013.

Doch Marseille wartet nicht bis 2013 um mit seinem Kulturerbe aufzuwarten! Am 17., 18. und 19. Mai findet der Printemps de l’Art Contemporain 2012 statt. Diese drei Tage stehen ganz im Zeichen der künstlerischen Erkundung der Stadt, quer durch ca. 30 Galerien und andere Marseiller Orte, die als Kulisse für Vernissagen, nächtliche Veranstaltungen, Performances, Lesungen und Begegnungen dienen werden. Dies bietet gleichzeitig die Gelegenheit mehrere Künstler aus verschiedenen Bereichen zu entdecken, die an den Ateliers de l’EuroMéditerranée teilnehmen. Seit 2008 nehmen sie für kulturelle Veranstaltungen eher ungewöhnliche Orte wie private Firmen, Verwaltungsbüros, Krankenhäuser und Vereine in Beschlag. Ein Beweis dafür, dass sich Kultur mit der Gesellschaft auseinandersetzt.


- 
Printemps de l’art contemporain « sous le sable »
Von 17.-19. Mai 2012 von 15h bis 19h + Abendveranstaltungen bis 22h. Gratis und offen für alle

-  Marseille – europäische Kulturhauptstadt 2013

Letzte Änderung 27/12/2012

Seitenanfang