Militärparade zum Nationalfeiertag dieses mal wieder mit deutschem Jägerbataillon [fr]

Seit 1880 feiert Frankreich am 14. Juli traditionell seinen Nationalfeiertag mit Volksfesten, öffentlichen Tanzbällen und Feuerwerken, die überall im Lande stattfinden. Ein Höhepunkt ist dabei auch immer die minutiös vorbereitete Militärparade auf der Champs-Elysée in Paris.

Dieses Jahr nahmen 133 Infanteristen des 291. Jägerbataillons unter dem Befehl von Oberstleutnant Lindstedt an der Parade teil. Das Bataillon mit einer Sollstärke von 600 Soldaten ist Teil der am 2.Oktober 1989 gegründeten Deutsch-Französischen Brigade. Diese besteht aus insgesamt 5000 Soldaten, die beiderseits des Rheins stationiert sind.

Am 14. Juli 1994 hatten im Zeichen der deutsch-französischen Aussöhnung erstmals deutsche Soldaten im Rahmen des Eurocorps an der Parade teilgenommen.

Letzte Änderung 11/01/2013

Seitenanfang