Nacht der Philosophie 2014 im Maison de France in Berlin [fr]

GIF In der Nacht vom 13. auf den 14. Juni 2014 fand im Maison de France mit der „Nacht der Philosophie“ eine Berliner Premiere statt.

In Anwesenheit von Monique Canto-Sperber, Präsidentin der Forschungsuniversität Paris Sciences et Lettres, Peter-André Alt, Präsident der Freien Universität zu Berlin und Mathieu Potte-Bonneville, ehemaliger Präsident des Collège international de Philosophie und im Moment zuständig für das „Ideen- und Wissenszentrum“ des Institut Français in Paris, hielt Botschafter Maurice Gourdault-Montagne, beim Eröffnungsempfang eine Ansprache. Er unterstrich, dass diese „Nacht der Philosphie“ ganz im Zeichen der kulturellen Vielfalt stünde, einem wesentlichen Bestandteil des demokratischen Projekts Europa.

Insgesamt verfolgten über 5000 Besucher aller Altersklassen und Bildungshorizonte mit Interesse und Neugier die 60 Vorträge und 12 künstlerischen und musikalischen Performances, die von Freitagabend 19 Uhr bis Samstagmorgen 7 Uhr stattfanden. Neben hervorragenden Beiträgen von Philosophen aus 11 europäischen Ländern konnten sich die Besucher auch Film- und Videovorführungen ansehen, sich in der „Leseecke“ umsehen oder an einer Wein- und Schokoladenverkostung teilnehmen. Für die Ausdauerndsten, die bis zum frühen Morgen durchhielten, wurde Kaffee angeboten.

- Weitere Informationen

Letzte Änderung 23/06/2014

Seitenanfang