Paris Gastgeber der Olympischen Spiele 2024 [fr]

Paris wurde im Beisein von Bürgermeisterin Anne Hidalgo am 13. September 2017 bei der 131. Sitzung des Internationalen Olympischen Komitees in Lima zum Gastgeber der Olympischen Sommerspiele und der Paraolympischen Spiele 2024 gekürt. Das IOC vergab zudem, der im Vorfeld getroffenen Verabredung gemäß, die Spiele 2028 an Los Angeles.

Nach 1924 wird Paris damit 100 Jahre später zum zweiten Mal Gastgeber der Spiele sein.

Staatspräsident Emmanuel Macron begrüßte in einem Kommuniqué die Entscheidung und versprach, dass „Frankreich die olympischen Werte der Solidarität, der Hochleistung, der Freundschaft und des Respekts“ hochhalten werde. Dabei stehe das ganz Land hinter den Spielen.

Diese sollen dabei nicht nur ein außergewöhnliches Fest mit vielen Überraschungen werden, sondern auch Beispiel gebend in Bezug auf vertretbare Kosten, Umwelt- und Sozialverträglichkeit und Sicherheitsstandards sein, so der Staatspräsident.

Letzte Änderung 14/09/2017

Seitenanfang