Paris, das beliebteste Reiseziel der Welt [fr]

JPEG Auch im Jahr 2013 war Paris und der Pariser Großraum nach Angaben des Regionalen Tourismusausschusses mit 32,3 Millionen Gästen in den Hotels der Region Ile de France das beliebteste Reiseziel der Welt.

Steigende Besucherzahlen

2013 zählt somit zu den erfolgsreichsten Jahren in Sachen Ankünfte von Touristen. Nahezu 15,5 Millionen Besucher kamen aus dem Ausland. Das entspricht einer Steigerung um 8,2 % im Vergleich zum Vorjahr. Es ist die beste Zahl seit 10 Jahren.

Besucher aus der ganzen Welt

Mit 2,1 Millionen Hotelankünften belegen die Britten den ersten Platz, gefolgt von den Amerikanern, den Deutschen und den Italienern. Unter den asiatischen Touristen kamen erstmalig die meisten Besucher aus der Volksrepublik China (881 000 Ankünfte), eine Steigerung um 52,6 %. Die Japaner belegten den zweiten Platz. Bei den Besucherzahlen aus dem Mittleren Osten ist ebenfalls eine deutlicher Anstieg (20,7 %) zu verzeichnen.

Auswirkungen auf die Wirtschaft

2012 hatte der Tourismus einen Anteil von fast 10 % an den abhängigen Beschäftigungsverhältnissen in der französischen Hauptstadt? Unternehmen, deren Haupttätigkeitsfeld im Tourismussektor liegt, beschäftigen mehr als 500 000 Menschen.

Verkehr (35,4 %), Gastronomie (31,6 %), Kultur und Freizeit (13,5 %) und Beherbergung sind die Sektoren, in denen der Tourismus am meisten Arbeitsplätze erzeugt.

2012 haben ausländische Touristen in Paris 9,8 Milliarden € ausgegeben. Dies entspricht einer Steigerung um 5,7 % im Vergleich zum Vorjahr.

Hinzu kommen die 2,9 Milliarden €, die von französischen Touristen in der Hauptstadt ausgegeben wurden.

9 109 Unternehmen wurden in der Region Ile de France im Jahr 2012 in der Tourismusbranche gegründet. Das entspricht 6,8 % aller gegründeten Unternehmen in der Region und einem Anstieg um 4,9 % im Vergleich zu 2011.

In einer Umfrage gaben 69 % der Fachleute aus der Region an, 2014 eine weitere Verbesserung ihrer Geschäfte zu erwarten.

Stetig wachsende Besucherzahlen bei den Sehenswürdigkeiten

Das Louvre-Museum, das Schloss von Versailles und der Eiffelturm sind nach wie vor die meistbesuchten Sehenswürdigkeiten.

Auch 2012 ist die Zahl der Besucher in Museen, historischen Gebäuden und bei Sehenswürdigkeiten in Paris und im Pariser Großraum im Allgemeinen gestiegen. Disneyland ® Paris wurde von 16 Millionen Menschen besucht und belegt somit den ersten Platz unter den meistbesuchten Standorten der Region. Die kostenpflichtigen Sehenswürdigkeiten verzeichnen ebenfalls immer mehr ausländische Besucher: der Triumphbogen (+9,4 %), der Louvre (+9,3 %), das Musée d’Orsay (+13,8 %), das Centre Pompidou (+5,2 %) und Versailles (+7,9 %). Der Louvre ist mit 9,7 Millionen Besuchern in 2012 nach wie vor das meistbesuchte Museum Europas.

Letzte Änderung 25/07/2014

Seitenanfang