Premierminister Ayrault in Bayern [fr]

(c) Yves Malenfer, Matignon - JPEG Der französische Premierminister Jean-Marc Ayrault hielt sich am 5. und 6. April zu einem Besuch in Bayern auf.

Der Besuch begann am 5. April in Würzburg, wo Ayrault 1969 im Rahmen seines Germanistikstudiums ein Studiensemester verbrachte.

Nach einem Empfang durch den Bürgermeister der Stadt Georg Rosenthal wurde er im Lichthof der Universität zum Ehrenbürger der Universität ernannt.

Im Anschluss traf er in München mit dem bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer und dem Oberbürgermeister der Stadt Christian Ude zusammen.

In der weiß-blauen Hauptstadt besuchte Ayrault auch das Denkmal der Weißen Rose und eröffnete die Ausstellung „De Gaulle-Adenauer – Wegbereiter der deutsch-französischen Freundschaft“ auf dem Odeonsplatz.

- Weitere Informationen

Letzte Änderung 10/04/2013

Seitenanfang