Premierminister Valls zu Besuch in Deutschland [fr]

GIFPremierminister Manuel Valls war am 22. und 23. September 2014 zu einem ersten offiziellen Besuch in Deutschland. Am Montag empfing Bundeskanzlerin Angela Merkel ihn in Berlin im Bundeskanzleramt. Im Rahmen eines Arbeitsessens hat Manuel Valls in einem „sehr ausführlichen Gespräch“ erläutert, welche Politik die französische Regierung führen will, „um unser Land wieder auf den richtigen Weg zu bringen“. „Ich habe den Kurs in Erinnerung gerufen: die Wettbewerbsfähigkeit unserer Unternehmen wieder herstellen, und zwar mit einer beispiellosen Unterstützung von 40 Milliarden Euro; die absolute Notwendigkeit, bei den Haushaltsausgaben ernsthaft zu sein; und schließlich die Verpflichtung, die strukturellen Reformen durchzuführen, die immer angesprochen, aber nie in Angriff genommen wurden, ich denke an die Gebietsreform, den notwendigen Abbau von Wachstumsbremsen bei den Schwellenwerten oder die Sonntagsarbeit oder auch das Thema Vereinfachung“, erklärte der Premierminister.

„Es liegt im Interesse Deutschlands, dass unsere Reformen gelingen, und es liegt im Interesse Frankreichs, dass Deutschland das Wachstum in Europa unterstützt. Wir können tatsächlich bei digitalen Technologien und beim ökologischen Wandel gemeinsam noch weiter gehen“, fügte Manuel Valls hinzu. Und weiter: „Die Deutschen werden Frankreich mögen, wenn es Reformen durchführt (…), und die Franzosen werden Deutschland mögen, wenn es sich für Wachstum in Europa einsetzt.“

Manuel Valls und Angela Merkel haben auch über internationale Themen gesprochen, insbesondere über die Ukraine und die terroristische Bedrohung.

Anschließend fuhr Premierminister Valls nach Hamburg, wo er nach einem Besuch des Airbus-Werks in Begleitung des Ersten Bürgermeisters der Stadt, Olaf Scholz, im Rathaus mit Vizekanzler Sigmar Gabriel zu einem Gespräch zusammenkam.

Zum Abschluss seines Deutschland-Besuchs nahm Manuel Valls am 23. September am Tag der Deutschen Industrie in Berlin teil.

©Französische Botschaft in Deutschland

Letzte Änderung 14/01/2015

Seitenanfang