Raumfahrtindustrie und Kultur im Zentrum des Bremen-Besuchs des Botschafters [fr]

Botschafter Gourdault-Montagne besuchte am 12. April die Stadt Bremen.

Direktorin des Institut Français Nadège Le Lan, Honorarkonsulin Dominique Wehrmann ; Botschafter Maurice Gourdault-Montagne; Bürgermeister Jens Böhrnsen
v.l.n.r. Jacques Toubon, ehemaliger Kulturminister; Botschafter Maurice Gourdault-Montagne; Nadège Le Lan, Direktorin des Institut Français; Honorarkonsulin Dominique Wehrmann ; Bürgermeister Jens Böhrnsen
Bürgermeister Jens Böhrnsen und Botschafter Maurice Gourdault-Montagne bei Ausstellungseröffnung ZUHAUSEANDERSWO© Menke

Während seines Aufenthaltes in der Hansestadt besuchte er zwei bedeutsame Akteure der deutschen und europäischen Raumfahrtindustrie: die EADS-Tochter Astrium und den Raumfahrtkonzern OHB (Familienbesitz der Familie Fuchs).

Bei Astrium sprach der Botschafter mit dem Direktor des Zentrums, Michael Menking, über die kommenden Entwicklungen der Trägerrakete Ariane 5.

Am Standort der OHB AG wurde er vom Firmenvorstand Manfred Fuchs empfangen und besichtigte die Produktionsstätte der Satellitenkonstellation des europäischen Navigationssystems Galileo. Im Gespräch mit dem Vorstandsvorsitzenden ging es um die deutsch-französische Zusammenarbeit in der Raumfahrt und insbesondere um das Projekt der Wettersatelliten Meteosat Third Generation.

Überdies traf Botschafter Gourdault-Montagne mit Bürgermeister Jens Böhrnsen zusammen.

Nachmittags nahm er an der Eröffnung des Kulturprojekts „Zuhause anderswo“ teil, in dessen Rahmen die Installation "Zon Mai" des belgischen Künstlers Sidi Larbi Cherkaoui und seines französischen Kollegen Gilles Delmas gezeigt wurde.
Die Installation ist noch bis zum 12. Mai im Alten Postamt in Bremen zu sehen. Mehr Informationen: http://zuhauseanderswo.com/

Am Abend nahm der Botschafter an der Feier zum vierhundertsten Jahrestag der Bremer Rathausfassade teil.

Letzte Änderung 17/04/2012

Seitenanfang