Rede an die Nation [fr]

Paris, den 17. April 2019
Am Tag nach dem verheerenden Feuer in der Kathedrale Notre-Dame de Paris kündigte Staatspräsident Macron in einer Ansprache an die französische Nation den Wiederaufbau der Kathedrale an.

Sehen Sie hier die Ansprache in voller Länge:


Die deutsche Übersetzung zum Nachlesen (in Auszügen):

[…]
Heute Nacht haben wir die Kathedrale betreten, die Teil eines ganzen Volkes und seiner tausendjährigen Geschichte ist. Das Feuer war gerade erst besiegt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr hatten zum Löschen des Brandes extreme Risiken auf sich genommen und waren nun dort an unserer Seite, um mit ihren Einsatzleitern die zerstörte Dachkonstruktion zu begutachten. Junge Leute von 20 oder 25 Jahren aller Gesellschaftsschichten, die aus ganz Frankreich gekommen waren. Doch was wir in dieser Nacht gemeinsam in Paris erlebt haben, ist diese Fähigkeit, uns gemeinsam zu engagieren und uns zu vereinen, um erfolgreich zu sein. Im Laufe unserer Geschichte haben wir Städte, Häfen und Kirchen erbaut. Viele davon fielen dem Feuer zum Opfer oder wurden durch Kriege, Revolutionen oder menschliches Verschulden zerstört. Aber jedes Mal, jedes einzelne Mal, haben wir sie wiederaufgebaut.

Der Brand von Notre-Dame erinnert uns daran, dass unsere Geschichte nie stillsteht, niemals, dass wir stets Bewährungsproben meistern müssen und dass selbst das, was wir gewissermaßen für unzerstörbar halten, Schaden nehmen kann. Alles, was Frankreich in materieller und geistiger Hinsicht ausmacht, ist lebendig, und genau aus diesem Grund ist es auch verletzlich. Das dürfen wir nicht vergessen. […]

[…] Gestern Abend, letzte Nacht und heute Morgen hat jeder alles gegeben, was er konnte. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr haben unter heldenhaftem Einsatz ihres Lebens gekämpft. Die Polizei und die Rettungskräfte waren vor Ort, wie bei jedem Mal. Die Pariserinnen und Pariser haben einander getröstet. Die Französinnen und Franzosen haben ergriffen gezittert. Die Menschen im Ausland haben geweint. […]
Wir haben so viel wiederaufzubauen. Und ja, wir werden die Kathedrale Notre-Dame noch schöner wiedererrichten, und ich möchte, dass dies innerhalb von fünf Jahren geschieht. Wir sind dazu imstande, und auch dieses Mal werden wir all unsere Kräfte aufbieten. […]

[…] Ich glaube ganz fest daran, dass es an uns liegt, diese Katastrophe als Chance zu begreifen, um gemeinsam, nachdem wir eingehend darüber nachgedacht haben, was wir waren und was wir sein sollten, gemeinsam besser zu werden als wir es sind. Es liegt an uns, wieder an unser nationales Vorhaben anzuknüpfen, das uns zu dem gemacht hat, was wir sind, und das uns eint. Ein menschliches Vorhaben, mit französischer Leidenschaft umgesetzt.

Französinnen, Franzosen und ihr alle im Ausland, die ihr Frankreich und die ihr Paris liebt, ich möchte euch am heutigen Abend sagen, dass ich euren Schmerz, aber auch eure Hoffnung teile. Uns bleibt nun viel zu tun. Wir werden handeln und wir werden es schaffen. Es lebe die Republik und es lebe Frankreich.

Letzte Änderung 15/07/2019

Seitenanfang