„Schüler machen Zeitung“ [fr]

Am 30. Januar 2012 wurden in der Französischen Botschaft in Berlin vom DFJW und seinen Partnern - der Robert Bosch Stiftung, der Association Région Presse Enseignement Jeunesse und dem Institut Français Deutschland, die Preise des Wettbewerbs „Schüler machen Zeitung“ verliehen.

Am 30. Januar 2012 wurden in der Französischen Botschaft in Berlin vom DFJW und seinen Partnern - der Robert Bosch Stiftung, der Association Région Presse Enseignement Jeunesse und dem Institut Français Deutschland, die Preise des Wettbewerbs „Schüler machen Zeitung“ verliehen.

Über 1000 deutsche und französische Schüler der Sekundarstufe I und II beschäftigten sich im vergangenen Schuljahr mit dem Thema der Zivilcourage. Themen wie das kontroverse „Stuttgart21-Projekt“, Pendler in Grenzregionen, der umweltbewusste Bürger oder Mutterschaft im Berufsleben wurden von den Schülern in ihren Artikeln aufgegriffen und kritisch analysiert.

In Anwesenheit von Maurice Gourdault-Montagne, Botschafter Frankreichs in Deutschland, von Béatrice Angrand, Generalsekretärin des DFJW, von Annegret Kramp-Karrenbauer, Bevollmächtigte der Bundesrepublik Deutschland für kulturelle Angelegenheiten im Rahmen des Vertrages über die deutsch-französische Zusammenarbeit wurden die besten Artikel von etwa 30 jungen Preisträgern geehrt

Letzte Änderung 31/01/2012

Seitenanfang