Staatspräsident Hollande in Ludwigsburg aus Anlass der De Gaulle-Rede 1962: Frankreich und Deutschland bilden das Herz Europas [fr]

JPEG Staatspräsident François Hollande forderte in seiner Rede am 22. September auf dem Schlossplatz in Ludwigsburg aus Anlass der wegweisenden Rede von Staatspräsident Charles de Gaulle vom 9. September 1962 an die Jugend am gleichen Ort die jungen Leute in deutscher und französischer Sprache auf, den europäischen Traum weiter zu leben.

Zudem betonte er vor mehreren tausend Besuchern, dass Frankreich und Deutschland das Herz Europas bildeten und noch enger zusammenrücken müssten, um die Probleme Europas in den Griff zu bekommen. „Die Antwort auf die Krise hat allein den Namen Europa, Europa wird die Krise bewältigen“, so der Staatspräsident.

Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel die die Bedeutung der deutsch-französischen Freundschaft unterstrich, betonte, dass gerade die jungen Leute in Europa eine Chance haben müssten. Hierzu käme auf Deutschland und Frankreich eine besondere Verantwortung zu.

Schließlich verwies Ministerpräsident Kretschmann auf die Wichtigkeit der deutsch-französischen Freundschaft für ein Europa, das Solidarität und Solidität brauche.

Der Staatspräsident und Bundeskanzlerin Merkel sowie weitere Minister aus Deutschland und Frankreich waren auf Einladung des Landes Baden Württembergs zu diesem Festakt nach Ludwigsburg gekommen, um dieses Ereignis zu würdigen.

Im Anschluss nutzten der Staatspräsident und die Bundeskanzlerin bei einem Arbeitsessen die Gelegenheit zu einem bilateralen Austausch über aktuelle Fragen.

Auf einer Pressekonferenz nahmen Hollande und Merkel zum Festakt und aktuellen Themen Stellung (siehe PDF-Dokument)

Reden und weitere Informationen zum Festakt:

- Rede von Staatspräsident Hollande)
- Video der Rede von Staatspräsident Hollande
- www.elysee.fr
- www.bundesregierung.de
- www.baden-wurttemberg.de

Letzte Änderung 26/09/2012

Seitenanfang